Nachrichten und Veranstaltungen

FRUIT LOGISTICA (09.-11. Februar 2011)


...lesen Sie mehr

HEIMTEXTIL MESSE 2009


...lesen Sie mehr

Deutsch-Ägyptische Firma für Öl- und Gaspumpen in Suez


...lesen Sie mehr

Neuer ägyptischer Düngemittelkomplex von Uhde


...lesen Sie mehr

Ägyptens langfristige Ziele für Erneuerbare Energien


...lesen Sie mehr

InvestmentgelegenheitenInvestmentgelegenheiten

EnglishDeutsch

Durch die fortlaufenden Reformen der ägyptischen Wirtschaft, macht Ägypten große Schritte auf eine Welt zu, in der schnelle politische, ökonomische und soziale Veränderungen und gleichwohl Globalisierung, technologischer Fortschritt und ein Fluss von Investitionen stattfinden.
Durch eine schnelle und vollständige Umsetzung der WTO-Regelungen sowie dem Abschluss von multilateral-regionalen und bilateralen Abkommen hat die ägyptische Regierung unlängst einige wichtige Schritt unternommen, um die Wirtschaft zu liberalisieren und in den Weltmarkt zu integrieren.
Diese Abkommen gestatten Ägypten den Zugang zu den Weltmärkten und geben Investoren in Ägypten eine Produktionsgrundlage, vor allem für Exporte. Ägypten treibt ebenfalls die Verbesserung der Handels- und Investitionsprozedere im Einklang mit internationalen Praktiken voran.

Ägyptens Werte

Seit Jahrtausenden liegt Ägypten an einer der strategischen Kreuzungen der Welt. Heute wird Ägypten wieder zu einem Schlüsselglied in der globalen Wirtschaft, indem es bevorzugten Zugang zu den Weltmärkten bietet. Ägypten ist für seine kulturelle Tiefe und Toleranz bekannt, sein intellektuelles Kapital sowie seine stabile Wirtschaft und politische Institutionen, wodurch eine Umwelt geschaffen wird, die langfristige Wirtschaftsinvestitionen anzieht.

Ägypten steht für Reformen

Steuerreform:

- verringerter persönlicher Höchststeuersatz von 32% auf 20%
- halbierte Unternehmenssteuern von 42% auf 20%
- rationalisiertes, automatisches Steuereinzugsverfahren

Zollreform:

- verringerte Zollsätze von durchschnittlich 14.6% auf 9%
- vereinfachte und reduzierte Steuerbandbreiten von 29 auf 6
- rationalisiertes, automatisches Zolleinzugsverfahren

Reform des Finanzsektors:

- konsolidierter und restrukturierter Bankensektor
- laufende Privatisierung
- privates Management für öffentliche Banken
- Verbesserte Aufsicht der jetzt unabhängigen ägyptischen Zentralbank
- Verbesserte Geldwäschegesetze im Einklang mit internationalen Standards
- neues Hypotheken- und Anleihesystem
- Einführung neuer Finanzinstrumente, wie: Verbriefungen, Short selling (Verkaufsspekulation), Aktienoptionsprogramme, Direkthändler

Marktzugang

Bevorzugter Zugang nach Europa, USA, Naher Osten und Afrika

Wichtige Handelsabkommen geben Investoren einen beispiellosen Marktzugang:
- in die EU über das Partnerschaftsabkommen Europa-Mittelmeer
- in die USA über die qualifizierten Industriezonen (QIZs)
- in die arabischen Länder über die Panarabische Freihandelszone (PAFTA)
- in die afrikanischen Länder über den Gemeinsamen Markt für Ost- und Südafrika (COMESA)

Zeichen des Fortschritts

Ausländische Direktinvestitionen:

Nach vier Jahren gleich bleibenden Wachstums, verzeichnete Ägypten im Fiskaljahr, das am 30.07.2005 endete, einen starken Anstieg der ausländische Direktinvestitionen (146%). Im Vergleich zu den Investitionen, die Ägypten benötigt, um seine Wirtschaftsziele zu erreichen, ist dies nur eine moderate Errungenschaft, aber es ist ein Anfang. Die Regierung geht davon aus, dass die ausländischen Direktinvestitionen im laufenden Fiskaljahr um 40% auf 1,4 Mrd US$ steigen.

Ausgegebenes Kapital:

Ausgegebenes Kapital, das aus ägyptischen Quellen stammt war viermal so hoch wie Kapital von ausländischen Quellen.

BIP, Leistungsbilanzüberschuss und Inflation:

- Das BIP stieg um 4,9% im Zeitraum 2004/2005 und soll 2005/2006 um 6% steigen. Das BIP-Wachstum sollte an Fahrt zunehmen, sobald die Wirtschaftsreformen greifen.
- Der Konsumentenpreis-Index schoss auf 12% im Jahr 2004, worauf das ägyptische Pfund abgewertet wurde, allerdings ist er im 4. Quartal von 2004/2005 wieder auf 4,8% gefallen.
- Seit 2000 ist Ägyptens Leistungsbilanz von einem Defizit von 1,2% des BIP auf einen geschätzten Überschuss von 4,2% im Jahr 2005 gestiegen. Am 25. August 2005 hatte Moody’s Investor Service zur Kreditwürdigkeit folgendes veröffentlicht: „externe Indikatoren, wie der Leistungsbilanzüberschuss“ zeigen die Stärke der Erholung Ägyptens und die Rolle, die die Reformpolitik der Regierung „bei der Privatisierung der Wirtschaft“ und „dem Anstieg des Aktienmarktes“ spielt.

Marktkapitalisierung:

Der Kapitalmarktindex stieg 2003/2004 moderat um 190 Punkte und stieg ab Juli 2004 bis Juli 2005 nochmals um 860 Punkte. Gemäß den Angaben der Zentralbank Ägyptens stand die gesamte Marktkapitalisierung im Juni 2004 bei 172,9 Mrd. EGP. Ein Jahr danach hat sich die Marktkapitalisierung auf 337,1 Mrd. EGP verdoppelt. Ägypten ist ökonomisch und geographisch strategisch gut gelegen, bietet Investoren Nähe und Zugang zu europäischen, arabischen und afrikanischen Märkten. Ägyptens Bevölkerung (72 Mio.) wächst jährlich um 2% und stellt für viele Investoren einen attraktiven Markt dar.